Termine und aktueller Kader

Jahrgang 2004 männlich

Aktuell sind keine Termine vorhanden.
Trainerstab

Verantwortlicher Lehrwart

Kontakt

Name: Sven Matthiesen
Telefon Privat: 06101-809590
Telefon Mobil: 0171-3664135
Mailadresse:

Trainer

E - Kader

Kontakt

Name: Björn Hell
Telefon Mobil: 0152-55974980
Mailadresse:

Trainer

E - Kader

Kontakt

Name: Sven Matthiesen
Telefon Mobil: 0171-3664135
Mailadresse:

Kader m2004

Dummy
m2004 - Kader
Berichte

M2004 gewinnt Lundaspelen gegen den Bundesliganachwuchs des SC Magdeburg e.V.

30.12.2017 Lundaspelen 2017

 

Die Jungs des Bezirkes haben auf dem Turnier in Lund den nächsten Schritt in Ihrer Jungen Kariere gemacht.

 

Nach überzeugenden Leistungen gegen die Nachwuchsspieler der schwedischen Handballliga (HK Malmö, H43 Lund, IK Sävehof, Ystads IF) sind die Jungs im Endspiel gegen den Nachwuchs des SC Magdeburg e.V. über sich hinaus gewachsen und haben mit 24:22 nach 7-Meter Werfen gewonnen.

 

E R G E B N I S S E

 

Hier war unser Torwart (Jordi Seel) zum wiederholten mal in diesem Turnier der starke Rückhalt der Mannschaft und hielt beim 7-Meter werfen 2 Würfe, so dass dann unsere sicheren Schützen locker zum 7-Meter Punkt gehen konnten, in der Gewissheit, dass wenn man einen Ball verwerfen würde unser Torwart die Kohlen schon aus dem Feuer holen würde.

 

Jordi wurde zum „man oft the match“ ernannt (Glückwunsch).

 

Ingesamt trat die gesamte Mannschaft sehr geschlossen auf und mann merkte Ihr von Anfang an den Willen dieses Turnier gewinnen zu wollen. Alle Spieler haben sich in den Dienst der Mannschaft gestellt und für die Mannschaft gekämpft.

 

Wieder haben die Jungs ein Schritt nach vorne gemacht und bei diesem Turnier gemerkt, dass jeder unserer Talente sich vor niemanden zu verstecken braucht.

 

Einen großen Dank auch an die Jungs aus Wallau (Boys15) und Hochheim/Wicker (Boys14), die im Finalspiel gegen den SC Magdeburg die Mannschaft unaufhörlich nach vorne puschten und so in der Halle für große Stimmung und Emotionen sorgten.

 

Nach dem Sieg feierten alle gemeinsam auf der Platte den zweifachen Triumph vom Bezirk Wiesbaden/Frankfurt (Boys13) und Hochheim/Wicker (Boys14).

 

Auch hier sieht man den großen Zusammenhalt in unserem Bezirk den es geht hier nur um eines, die jungen Talenten die es in unserem Bezirk gibt auf ihrem Weg nach oben zu begleiten und für größere Aufgaben stark zu machen.

 

Auch an dieser Stelle einen großen Dank an allen Vereine im Bezirk für die stets sehr guten Zusammenarbeit.

09.09.17 - m2004 gewinnt souverän das 3-Bezirke Turnier in Langenselbold

 

 

 

Wie schon im letztem Jahr haben die Jungs des Bezirkes das 3-Bezirke Turnier durch große Klasse gewonnen.

Keiner der beiden Bezirke konnten den Jungs in der Abwehr vor irgendwelche unlösbaren Aufgaben stellen.

Die Abwehr um unseren Torhüter (Jordi Seel und Kjell Partale) stand wie eine Mauer und lies den Gegner verzweifeln.

 

Im ersten Spiel gegen das Team aus Offenbach/Hanau  haben unsere Torhüter den einen oder anderen 100% Torwurf vereiteln können und so der Mannschaft das nötige Selbstvertrauen gegeben.

 

Im zweiten Spiel dachte man es entwickelt sich ein spannendes Spiel was jedoch durch sehr konzentrierte Tempogegenstöße ab der 10 min. von unserer Mannschaft zunichte gemacht wurde. Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit endete wie die Erste. Das Team erzielte schnell 4-5 Konter Treffer, so dass das Spiel ziemlich früh entschieden war und der Trainer munter durchwechseln konnte.

 

Es hat sich aber auch gezeigt das die beiden Bezirke (Offenbach/Hanau und Gießen) auf uns aufgeholt haben und sowohl spielerisch wie auch kämpferisch fast auf Augenhöhe sind.

 

Für die nächsten Monate heisst es erstmal, sich für die Hessensichtung 2 am 09.12.2017, vorzubereiten um sich bei den Hessenauswahltrainern anzubieten und weiterhin die Auswahl so schwer wie möglich zu machen.

 

Der Mannschaft ist zu attestieren, dass es eine stetige Weiterentwicklung gibt und die Jungs willig sind die vom Trainerduo vorgegebenen Ziele umzusetzen.

 

 

Es haben gespielt:

 

Malte Obergfell, Dominik Krawczak, Jordi Elijah Seel, Jakob Kiedrowicz, Lucas und Marc Flores, Johannes Solbrig, Lars Zelser, Kjell Partale, Vincent Majnouni, Sören Kilp,  Petar Puda, Ben Bockemühl, Simon Hoppe

 

Ergebnisse:

 

                   
      Offenbach/Hanau   Wiesbaden/Frankfurt      12:21    0:2    
      Wiesbaden/Frankfurt   Gießen 24:16    2:0    
      Gießen   Offenbach/Hanau 9:19    0:2    

 

Tabelle:

 

    Mannschaft Spiele   +   ±   -    Tore   D   Punkte  
    Bezirk Wiesbaden/Frankfurt   2/2   2   0   0   45:28  17   4:0  
    Bezirk Offenbach/Hanau   2/2   1   0   1   31:30  1   2:2  
    Bezirk Gießen   2/2   0   0   2   25:43  -18   0:4  

 

 

20.08.17 - Die 2004'er Buben des Bezirkes Wiesbaden/Frankfurt haben es wieder getan !!

 

Die Jungs (2004) des Bezirkes haben am Sonntag den 20.08.2017 den Titel verteidigt.

 

Beim sehr gut besetzten Turnier in Wettenberg konnten sich die Jungs gegen namhafte Oberligamannschaften (2003/04) verlustpunktfrei durchsetzen und das Turnier zum Zweiten mal nacheinander gewinnen.

 

Die neu einstudierte 3:2:1 Deckung stand sehr gut, die Auslösehandlungen klappten auch weitestgehend.

 

Unser Kreisläufer (Sören Kilp) hatte heute einen Sahnetag der auch dadurch begünstigt war, dass die Rückraumspieler (Jakob Kiedrowicz, Lars Zelser, Johannes Solbrig, Marc und Lucas Flores) Ihn immer wieder konsequent gesucht haben.

Die Anspiele waren Klasse und die Abschlüsse eine Augenweide.

 

Einen  besonderen Lob auch an unsere beiden Torhüter (Jordi Elijah Seel, Gustav Hein) die auch heute wiederum viele Torwürfe vereitelt haben.

 

Nicht zu vergessen unsere  Aussenspieler (Dominik Krawczak, Vincent Majnouni, Arne Kaiser und David Kunadt) die aus unmöglichen Winkeln sehenswerte Tore geworfen haben die dann durch sehr viel Applaus aller Zuschauer in der Halle gewürdigt wurden.

 

Die Jungs haben sich wieder einmal sehr gut weiter Entwickelt und wir als Trainer haben mit Ihnen sehr viel Freude.

 

Ergebnisse:

 

Bez. Auswahl Wiesbaden/Frankfurt - GSV Eintracht Baunatal 10:06
HSG Lollar/Ruttershausen - Bez. Auswahl Wiesbaden/Frankfurt 02:13
HSG Wettenberg 2 - Bez. Auswahl Wiesbaden/Frankfurt 01:10
Bez. Auswahl Wiesbaden/Frankfurt - TV Gelnhausen 12:09
Bez. Auswahl Wiesbaden/Frankfurt - HSG Hochheim / Wicker 09:08
Bez. Auswahl Wiesbaden/Frankfurt - HSG Wettenberg 11:09

 

Es haben gespielt:

 

David Kunadt, Dominik Krawczak, Jordi Elijah Seel, Arne Kaiser, Jakob Kiedrowicz, Lucas und Marc Flores, Johannes Solbrig, Lars Zelser, Gustav Hein, Vincent Majnouni, Sören Kilp,  Petar Puda  

26.12. - 31.12.2016 - m2004 erfolgreich in Lund/Schweden


Abfahrt, soooo früh am Morgen !!!
 
am 26.12.16 um 05:00 Uhr in der früh war es so weit und wir, der Bezirk Wiesbaden/Frankfurt, fuhren Richtung Lund/Schweden los. Nach ca. 12 Stunden fahrt mit stürmischer Überfahrt auf der Fähre nach Dänemark kamen wir endlich an. Wir waren alle ziemlich hungrig jedoch stand als erstes auf dem Plan, den Besuch der Eröffnungsfeier in der großen Halle in Lund an. Nach ca. einer Stunde Show und Musik trugen unsere Füsse uns dann in die Kantine wo das Abendbrot auf uns wartete. Nachdem unsere Bäuche voll gestopft waren machten wir einen langen Spaziergang zu der Bushaltestelle die uns die ganzen 4 Tage lang als Anlaufpunkt dienen sollte. In unserer Unterkunft angekommen Liesen wir den Tag ganz ruhig ausklingen weil am nächsten Tag schon die ersten Spiele auf der Agenda standen.

 
Ersten Tag - ohne große Mühe bestanden
 
Am ersten Tag mussten wir ganz früh um 6 Uhr morgens aufstehen, da wir schon morgens um 9.33 außerhalb von Lund spielten. Auf der Fahrt zu unserer Halle kam es zu einem Missverständnis, wir wurden nicht an unserer Halle rausgelassen sondern bei einer Halle wo unsere ältere Mannschaft spielte. So fuhr uns ein netter Betreuer zu unserer Halle.
 
Erstes Spiel Ankaret 2 / Schweden - Bezirk Wiesbaden Frankfurt m2004 11:23 ( 4:11 )

 

Das erste Spiel gegen Ankaret zeigte wie stark wir waren und die Mannschaft sich nicht wegen so einem kleinen Missverständnis ( Bus ) aus der Ruhe bringen lässt. In der Abwehr zeigten wir eine gute Leistung, woraus wir schnelle Tempogegenstöße laufen konnten. Im Angriff haben wir unsere Auslösehandlungen gemacht, die auch zu Torerfolgen führten, allerdings haben wir uns auch einige überhastete Bälle genommen. Aber alles in allem waren wir die bessere Mannschaft, womit der Sieg auch verdient war.
 

 
Zweites Spiel Bezirk Wiesbaden Frankfurt m2004 - IK Sävehof 2 / Schweden 22:10 ( 7:4 )

 

Das zweite Spiel gegen Sävehof war ein relativ leichtes Spiel. Wir kamen erst so nach 5 min in das Spiel rein, aber ab dann konnten wir das Spiel in unsere Hand nehmen und immer mehr davon ziehen. Sävehof spielte eine 3-3 Abwehr, so dass die Kreisläufer und Außen in diesem Spiel mehr Tore machten. In der Abwehr stand die Mannschaft auch besser als im Spiel gegen Ankaret. Im Angriff spielten wir konstanter und haben uns keine überhasteten Abschlüsse genommen. So konnten wir mit 4:0 Punkten in den zweiten Tag starten, wo dann zwei schwere Spiele auf uns warteten.
 

 
Zweiter Tag - mit Licht und Schatten
 
Zwei schwere Spiele -> ein Sieg, eine Niederlage
Am zweiten Tag mussten wir in die Nähe von Malmö, das hieß das wir uns wieder früh auf den Weg machen mussten.
 
Drittes Spiel Bezirk Wiesbaden Frankfurt m2004 - H43 Lund 2 / Schweden 22:17 ( 10:7 )

 

Das dritte Spiel ging mit H43 Lund 2 gegen einen der Heimvereine. Zu Beginn des Spiels waren wir konzentriert und konnten somit schnell mit 2:0 in Führung gehen. Zur Halbzeit stand es 10:7 und wir konnten ganz entspannt in die zweite Halbzeit starten. Die zweite Halbzeit begannen wir ebenfalls recht konzentriert, so konnten wir dann auch Mitte der zweiten Halbzeit mit 21:13 in Führung gehen. Doch in den letzten 5 minuten konnten wir nur noch ein Tor machen und ließen vier Bälle rein, was dann den Endstand von 22:17 und 6:0 Punkte bedeutete.
 

 
Viertes und letztes Gruppenspiel - Hellerup Idraetsklup / Dänemark - Wiesbaden Frankfurt m2004 16:14 ( 6:5 )

 

Das letzte Gruppenspiel gegen Hellerup Idraetsklup verloren wir mit 16:14, obwohl wir einen recht guten Start erwischten und mit 1:4 in Führung gingen. Doch Hellerup brachte dann den siebten Feldspieler. Mit dieser Angriffsformation kamen wir nicht zurecht, da man diese Formation in Deutschland nicht spielen darf. Hellerup hatte dann aber auch eine gute Abwehr, wodurch es dann eine 6:5 Halbzeitführung für Hellerup gab. In der zweiten Halbzeit kämpften wir uns zwar nochmal ran, kamen aber weiterhin mit dem siebten Feldspieler nicht zurecht. Somit verloren wir das letzte Gruppenspiel mit 16 :14. Trotz der Niederlage im letzten Gruppenspiel, kamen wir aufgrund des besseren Torverhältnis als Gruppenerster ins Achtelfinale, wo dann BK-46 aus Finnland auf uns wartete.
 

 
Dritter Tag - Unglückliche Niederlage im Viertelfinale

Der dritte Tag war sehr wichtig für uns, da wir das Achtelfinale und das Viertelfinale bestritten.
Nach dem Aufstehen gingen wir Frühstücken. Es gab immer das gleiche Lebkuchenbrot, kleines Gebäck und dazu noch Nutella. Man konnte sich auch Milch holen. Nach dem Frühstuck liefen wir zu einer Bushaltestelle, wo wir mit dem Bus zu unserer Halle fuhren. Die Fahrt dauerte eine gute halbe Stunde.
 
Achtelfinale - BK 46 / Finnland - Wiesbaden Frankfurt m2004 11:18 ( 5:9 )
 
Unser erster Gegner, BK 46 Finnland, hatte einen sehr großen Spieler (1.91 m) in der Mannschaft. Doch es stellte sich heraus, dass der Riese zwar groß aber technisch nicht so gut war. So stand es zur Halbzeit 9-5 für uns. Die Partie musste nach einen groben Faul an unseren Spieler (Marc Flores) für ca. 15 min. unterbrochen werden. In der zweiten Halbzeit kamen BK 46 Finnland nicht mehr ran und am Ende stand es 18 -11 für uns. Nach dem Spiel erkundigten sich alle Spieler was mit dem Marc los war und als die Nachricht kam, dass nicht schlimmes ist und der Marc  im Viertelfinale spielen will, war die Erleichterung bei den Spieler und den Trainern sehr groß.
 
Viertelfinale - H43 Lund / Schweden - Wiesbaden Frankfurt m2004 19:15 ( 10:6 )


Im nächsten Spiel erwartete uns H43 Lund. Es war das erwartete harte Spiel gegen eine Heimmannschaft. Das Spiel war sehr spannend und mit ein bisschen mehr Glück  (ca. 8 Lattentreffer, 2 verworfene 7 Meter und sehr viele umstrittenen Entscheidungen die man auch anders hätte auslegen können) wäre das Halbfinale drin gewesen. Zur Halbzeit stand es dann 10-6 für Lund. In der zweiten Halbzeit kamen wir noch mal auf 15 -16 ran. Doch am Ende unterlagen wir Lund mit 15-19. Damit schieden wir im Viertelfinale aus dem Turnier raus.

 

Vierter Tag - Spass und Emotionen

 

Der letzte Tag unseres Aufenthalts in Lund bestand für uns aus Anfeuern unsere anderen Mannschaften. Zuerst fuhren wir in die größte Halle zu unseren Freunden Frankfurt-Wiesbaden m2002. Sie gewannen das Spiel gegen HC Bremen mit 18-10, damit hatten die 2002er das Turnier in ihrer Gruppe gewonnen. Danach fuhren wir zu unserer Gemischten Mannschaft Frankfurt-Wiesbaden m2003/4, sie spielten im Finale gegen TV Oyten (Deutschland). Es war ein sehr spannendes Spiel und beide Mannschaften hatten die Chance auf den Sieg. Zur Halbzeit stand es 10-5 für Wiesbaden-Frankfurt. Am Ende gewannen wir mit 19-16. Alle rannten aufs Feld, um unsere Mannschaft zu bejubeln und um ihnen zu gratulieren. Um 15 Uhr ging es dann zurück nach Hause. Wir fuhren insgesamt 8 Stunden Bus und 45 min mit der Fähre. Als wir auf dem Parkplatz in Eschborn fuhren, hatten die Eltern ein Feuerwerk gezündet, um uns zu begrüßen. Wir kamen gegen 3 Uhr nachts dort an.
Die Fahrt war für die meisten Spieler ein Riesen Erlebnis wovon viele noch in Jahren  erzählen werden. 
 

 
(von Sören Kilp und Vincent Majnouni)
 

3-Bezirke Turnier am 17.09.16 in Kriftel

Toller Auftritt der 2004er Jungs beim 3-Bezirke-Turnier

 

Resultate m2004:

 

Bezirk Offenbach-Hanau - Bezirk Wiesbaden/Frankfurt 23:34      
Bezirk Gießen Bezirk - Offenbach-Hanau 17:29      
Bezirk Wiesbaden/Frankfurt - Bezirk Gießen 33:13      
         
1. Bezirk Wiesbaden/Frankfurt 67:36 +31 4:0  
2. Bezirk Offenbach-Hanau 52:51 +1 2:2  
3. Bezirk Gießen 30:62 -32 0:4  

 

Das 3-Bezirke Turnier Spiel 1

 

Am 17. September 2016 holte der Bezirk Frankfurt/Wiesbaden in der Kreissporthalle in Kriftel den ersten Platz. Das erste Spiel war gegen den Bezirk Offenbach-Hanau. Schon von Beginn des Spiels merkte man, dass beide Mannschaften den Sieg holen wollten. Doch nach einer Weile erspielte sich die Mannschaft eine erdrückende Überlegenheit und so bauten die Jungs eine klare Führung aus, bis es zum Ende der ersten Halbzeit 9:18 stand. In der 2. Halbzeit merkte man, dass Offenbach-Hanau noch nicht aufgegeben hatte. Doch trotzt größter Anstrengungen von Offenbach-Hanau konnten sie die große Führung nicht mehr einholen. Am Ende stand ein ungefährdetes 23:34 für die Auswahl Wiesbaden/Frankfurt. Insgesamt war es ein faires Spiel.


Das 3-Bezirke Turnier Spiel 2

 

Da die Auswahl das erste und letzte Spiel hatten gab es zwischen den beiden Spielen eine sehr lange Pause. Nach langen warten war es so weit und das Spiel Wiesbaden/Frankfurt gegen den Bezirk Gießen wurde angepfiffen. Dieses Spiel entschied darüber, ob die Jungs das Turnier gewinnen sollten. Die Spieler waren fest entschlossen hier den Sieg zu holen. Sie zeigten Willensstärke und hatten das Spiel in der Hand. Die offene 1:5 Abwehr war aufmerksam und zu jeder Zeit Herr im Ring, im Angriff zeigten die Jungs aus dem Bezirk sehenswerte Ballstafetten und vergaben dabei kaum Chancen. Zum Ende der ersten Halbzeit stand es 19:4. In der 2. Halbzeit waren die Spieler weiter aufmerksam, so dass Sie damit den Bezirk Gießen zum Verzweifeln. Am Ende stand ein souveränes 33:13 auf der Anzeigetafel, somit wurde der Bezirk Sieger des 3-Bezirke Turniers.

 

Als nächste Station zur Hessensichtung im Februar 2017 steht das internationale Jugendturnier in Lund (Schweden) vom 26.12. - 31.12.16 an.

 

Hier werden sich die Jungs mit sehr starken Teams aus dem skandinavischen Raum messen müssen und das eine oder andere Spiel gegen ungewohnte defensive Abwehrformationen bestehen müssen.

 

Das Trainerteam ist schon sehr gespannt wie die Jungs diese Herausforderung annehmen werden.

 

Trainer: Sven Matthiesen, Björn Hell
Spieler: Jordi Seel (Tor), Lennart Liebeck, Lucas Flores, Arne Kaiser, Ben Bockemühl, Marc Flores, Dominique Krawezak, Jakob Kiedrovicz, Sören Kilp, Lars Zelser, Johannes Solbrig, Kjell Partale (Tor), David Kunadt, Vincent Majnouni.

 

Von: V. M.

Bezirksvergleichturnier am 23.04.16 in Nieder Roden

Bezirksvergleichsturnier am23.04.16 in Nieder Roden

Am Wochenende (23.04.2016) startete die Bezirksauswahl Wiesbaden/Frankfurt m2004, auf Einladung des Bezirkes Offenbach/Hanau, ihr nächstes Vorbereitungsturnier in Nieder Roden gegen die Bezirke Unterfranken (Bayern), Offenbach/Hanau 1+2(Hessen) & Odenwald/Spessart (Hessen).

 

Alle Ergebnisse im Überblick:


Offenbach/Hanau 1 - Offenbach/Hanau 2 20:12 (12:6)
Wiesbaden/Frankfurt - Odenwald/Spessart 22:13 (13:8)
Unterfranken - Offenbach/Hanau 1 9:36 (3:18)
Odenwald/Spessart - Offenbach/Hanau 2 21:15 (12:5)
Wiesbaden/Frankfurt - Unterfranken 25:10 (11:4)
Odenwald/Spessart - Offenbach/Hanau 1 22:23 (11:10)
Wiesbaden/Frankfurt - Offenbach/Hanau 2 22:11 (11:4)
Odenwald/Spessart - Unterfranken 26:11 (14:6)
Wiesbaden/Frankfurt - Offenbach/Hanau 1 22:20 (9:10)
Unterfranken - Offenbach/Hanau 2 18:20 (7:8)

 

Man wollte sich nach einer durchwachsenen Leistung, gegen die C-Jugend der JSG Gonzenheim/Obereschbach, in der Woche davor, an diesem Wochenende deutlich besser verkaufen, wenn es um die Vorgaben der eintrainierten Auslösehandlungen ging.

So bekamen die Jungs die Zielvorgabe diese in diesem Turnier öfters zu praktizieren und gewisse Abwehrgrundhandlungen zielgerichteter durchzuführen, denn das die 1. und 2. Welle bereits eine starke Waffe ist, musste nicht weiter verdeutlicht werden.

Gleich im ersten Spiel gegen die Auswahl von Odenwald/Spessart zeigten wir unsere Stärken im Tempogegenstoß und auch die Auslösehandlungen klappten gut, sodass wir relativ deutlich gewannen (19:11).

Spiel Zwei war gegen den Bezirk Unterfranken/Bayern das deutlich für uns gestaltet werden konnte (25:10).

Im Spiel gegen die zweite Mannschaft des Bezirkes Offenbach/Hanau war nur in den ersten 5 Minuten Spannung angesagt. Die Mannschaft blieb hier konzentriert und spulte Ihr erlerntes Potential runter und gewann (22:11).

Im letzten Spiel zeigte sich das erwartete spannende Spiel um Platz eins, und im Gegensatz zu den restlichen Turnieren zeigten wir, dass in der Mannschaft viel Charakter und Siegeswillen steckt, wenn es drauf ankommt.

Im Spiel ging es ständig hin und her, so dass die mitgereisten Eltern es kaum auf den Zuschauerrängen aushielten und die Mannschaft immer wieder mit anspornenden Applaus nach vorne trieb. Nach 25 aufreibenden Minuten gegen einen ebenbürtigen Gegner ging die Mannschaft hochglücklich und mit ihrer dargebotenen Leistung sehr zufrieden als verdienter Sieger vom Platz (22:20).

Fazit ist, dass die Jungs endlich Charakter und Siegeswillen als Mannschaft bewiesen haben, doch dass es dafür in der Abwehr- und Torwartarbeit noch genug Baustellen gibt.

Wir sind einen Schritt weiter gekommen und werden weiter hart an unseren Schwachstellen arbeiten um in Zukunft gegen noch stärkere Gegner gewappnet zu sein.

Einen großen Dank auch an den Bezirk Offenbach/Hanau für das gut organisierte Turnier.

Nidda-Cup am 10.01.2016 in Nied

Nidda-Cup 2016

Nidda Cup 2016

 

in einem Turnier mit langer Historie trat die Bezirksauswahl m2004 ihr 2. Turnier an. In der Gruppenphase sah man stets durchschnittlich gute Leistungen, die einem am Ende auch verlustpunktfrei auf Platz 1 haben stehen lassen.

 

Hier zog man erhoben Hauptes zur nächsten Halle (Niddakampfbahn) ins Halbfinale.

 

Der Gegner hier war der TV Nieder-Olm. Schnell musste die Mannschaft  erkennen, dass man in der vermeintlich leichteren Gruppe war. In diesem Spiel mussten sich die Spieler gegen  einen körperlich überlegenen Spieler wehren. Hier muss man erwähnen, dass das Spiel von diesem einem Spieler abhängig war, so dass wir leider keine Mittel hatten ihn zu bremsen und leider als Verlierer vom Platz gehen mussten.

 

Im kleinen Finale wartete dann ein alter Gruppengegner auf uns, den wir knapp aber mit viel Kampf besiegen konnten.

Zusammenfassend ist das Trainergespann zufrieden, besonders in der Gruppenphase konnten wir vieles umsetzen was aus den gemeinsamen Trainingseinheiten mitgenommen werden sollte und am Ende haben wir uns im Vergleich zum letzten Turnier um eine Platzierung gesteigert.

 

Die nächste Gelegenheit, dass in den Stützpunkten und im Kadertraining erlernte umzusetzen, ergibt sich am 13.02.2016 in der Eichendorfhalle in Münster, wo Mannschaften wie der Pfälzer HV, BHV-HK Mannheim und des Bezirkes HHV-Gießen zu einem Vergleichsturnier auf die Jungs des Trainergespann Hell und Matthiesen warten.

 

Spielplan hier: Spielplan

 

Hier werden nur Spieler des 2004'er Jahrgangs dabei sein, so dass dieses Turnier eine Standortbestimmung für den weiteren Verlauf des Kaders sein wird.

 

 

Kader

Name Verein
Arne Kaiser TV Idstein
Jakob Kiedrowicz HSG Hochheim/Wicker
David Kunadt HSG Wallau-Massenheim
Dominik Krawczak HSG Wallau-Massenheim
Lukas Orth HSG Wallau-Massenheim
Jordi Elijah Seel HSG Wallau-Massenheim
Tom Strobach HSG Wallau-Massenheim
Malte Obergfell HSG Wallau-Massenheim
Lucas Flores HSG Wallau-Massenheim
MarcFlores HSG Wallau-Massenheim
Simon Hoppe HSG Wallau-Massenheim
Johannes Solbrig HSG Wallau-Massenheim

Kader

Name Verein
Ben Bockemühl TSG Münster
Lars Zelser TSG Münster
Lennart Liebeck TSG Münster
Gustav Hein TSG Münster
Niklas Herr TSG Münster
Vincent Majnouni TSG Münster
Kjell Partale TSG Münster
Sören Kilp TSG Münster
Otis Jan Simmert TSG Münster
Jan Kaiser TSG Oberursel
Jakob Carstens TSG Oberursel
Moritz Biener TSG Oberursel